VDP.­Orts­wein

Ilbesheim Weißer Burgunder vom Landschneckenkalk trocken

Untere Südhänge der Ilbesheimer Kalmit, die rund um die kleine Kalmit angesiedelt sind. Es sind jüngere Anlagen knapp außerhalb der Großen Gewächs-Lage mit hohem Potential. Eine deutliche Markanz des Kalks ist im Wein zu spüren, durch einen mit dezent verteilten Steinen versehenen Boden.

2018 | 2017 | 2016  
WEIN intensiver saftiger Fruchtschmelz, Mineralität, feinwürzige Eleganz, harmonisch/balanciert, cremiger Abgang
BODEN Tertiärer Landschneckenkalk vermischt mit Mergel und Gehängelehm im Untergrund. Lösshaltiger tiefschichtigerer Oberboden.
LESE späte Lese, extrem selektive Handlese
AUSBAU Schonenden Verarbeitung der Trauben, kontrollierte Gärung, lange Hefelagerung, Stahltank, zusätzliche Reife bis zur Abfüllung Mitte Mai
LAGER­FÄHIGKEIT 5–8 Jahre
ESSENS­EMPFEHLUNG gebratener Zander mit Birnenrisotto, Geflügel, Meeresfrüchte, helle Flesichgerichte, Steinpilzrisotto
ANALYSE A 14,0 %vol, S 5,6 g/l, RZ 2,4 g/l
2017_weißburgunder_LSK.png