VDP.­GROSSE LAGE

Kalmit Weißer Burgunder GG trocken

Die Kleine Kalmit ist ein 270m hoher Hügel, entstanden während der Absenkung des Oberrheingrabens im Tertiär. Poröser Landschneckenkalk als Basis und wechselnde Oberböden, wie Löß, Mergel oder Gehängelehm, machen dieses Terrain so besonders. Seit 2008 ist die „Ilbesheimer Kalmit“ als Einzellage in das Kataster der großen alten Lagennamen aufgenommen. Seit 1971 wurde die Lagenrolle erstmalig um eine geologisch homogene Einzellage erweitert. Eine historische Errungenschaft für Ilbesheim die uns sehr stolz macht. VDP.Grosse Lage Kalmit - Südhang der Kleinen Kalmit, unser Paradestück. Im Untergrund liegen die Felsen der Landschneckenkalkbank I und II, dazwischen befindet sich ein teils toniger, teils mergliger Boden, der Südhang sorgt für Sonne im ganzen Tagesverlauf. Optimalbedingungen für Charakterstarke hochreife Weine.

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014  
WEIN reife Frucht, fein an Ananas erinnernd, Länge, Mineralität und fein - kräuterwürzig, Schmelz und trotzdem feine lebendige Säurestruktur, vielschichtiger, komplexer Weißburgunder, klassisch ohne Holzeinsatz.
BODEN Tertiärer Landschneckenkalk vermischt mit Mergel und Gehängelehm. Der poröse Kalkstein speichert die Wärme und sorgt für optimale Reifeergebnisse der Trauben. Die Wurzeln der Rebe durchdringt die tertiäre Kalkschicht gut.
AUSBAU Nach der selektiven Handlese werden die Trauben im Weingut nochmals sortiert und sehr schonend verarbeitet um die bestmögliche Finesse, Frische und Spannung zu erhalten. Die Trauben werden nur leicht gequetscht. Ohne Maischestandzeit werden die Trauben gekeltert, leicht vorgeklärt und gehen mit natürlichen Hefen in die Gärung. Ausbau im Edelstahl. Langes Hefelager
LAGER­FÄHIGKEIT 10 Jahre
ESSENS­EMPFEHLUNG Fisch auf der Haut gebraten, Geflügel, Meeresfrüchte, helle Fleischgerichte, Steinpilzrisotto
TRINK­TEMPERATUR ca. 12 °C
ANALYSE A 14,0 %vol, S 6,8 g/l, RZ 2,0 g/l
_0015_GG_kalmit_weißburgunder.psd.png