VDP.­Orts­wein

Ilbesheim Riesling vom Landschneckenkalk trocken

Untere Südhänge der Ilbesheimer Kalmit, die rund um die kleine Kalmit angesiedelt sind. Es sind jüngere Anlagen aus Große-Gewächs-Lagen und Erste Lagen mit hohem Potential. Eine deutliche Markanz des Kalks ist im Wein zu spüren, durch einen mit dezent verteilten Steinen versehenen Boden.

2018 | 2017 | 2016 | 2015  
WEIN Saftig/straff/kalkiger Grip, feine Würze/dicht, Mineralisch,offene gelbe Frucht/Pfirsich/Mirabelle
BODEN Tertiärer Landschneckenkalk vermischt mit Mergel und Gehängelehm
LESE späte Lese, extrem selektive Handlese
AUSBAU Schonenden Verarbeitung der Trauben, kontrollierte Gärung, lange Hefelagerung, Stahltank, zusätzliche Reife bis zur Abfüllung Mitte Mai
LAGER­FÄHIGKEIT 5–8 Jahre
ESSENS­EMPFEHLUNG helle Fleischgerichte, Krustentiere, Fisch in allen Variationen
ANALYSE A 13,5 %vol, S 8,1 g/l, RZ 5,9 g/l
2017_riesling_LSK.png